Dampp Chaser

Ein Luftbefeuchter für das Klavier
- das Piano Life Saver System von Dampp-Chaser

Jedes Klavier besteht aus hunderten kleinen und großen Holzteilen, die teilweise außerhalb des Sichtbereichs sind. Luftfeuchtigkeitsschwankungen führen dazu, dass diese sich ausdehnen und zusammenziehen, wenn sie Feuchtigkeit aus der Raumluft aufnehmen und wieder abgeben. Die Folge: Das Klavier hat sich verstimmt und klingt nicht mehr so schön. Langfristig können aber auch Komponenten im Inneren des Klaviers beschädigt werden.

Das Dampp-Chaser Life Saver System ist ein Feuchtigkeitskontrollsystem, das diese Luftfeuchtigkeitsschwankungen im Inneren des Pianos verhindert und so Verstimmungen und Schäden vorbeugt. Es misst ständig die Luftfeuchtigkeit im Inneren des Klaviers und gleicht Schwankungen aus, so dass die Luftfeuchtigkeit konstant auf dem optimalen Niveau gehalten wird. So wird nicht nur Schäden und Verstimmungen vorgebeugt, auch der Geldbeutel freut sich. Es fallen weniger Stimmungen und Reparaturen an, wodurch man langfristig Geld spart. [weiterlesen...]

Filter
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste
  1. Dampp Chaser PLS Flüssigkeit
    16,49 €
    Versand 0,- € & inkl. MwSt.
  2. Dampp Chaser PLS Papiertücher
    7,26 €
    Versand 0,- € & inkl. MwSt.
  3. Dampp Chaser PLS Flügel bis 165 cm
    511,58 €
    Versand 0,- € & inkl. MwSt.
  4. -6%
    Dampp Chaser PLS Flügel ab 170 cm
    UVP 594,88 € Sonderangebot 559,30 €
    Versand 0,- € & inkl. MwSt.
  5. Dampp Chaser PLS Flügel ab 225 cm
    785,28 €
    Versand 0,- € & inkl. MwSt.
  6. Dampp Chaser PLS Klavier
    498,99 €
    Versand 0,- € & inkl. MwSt.
Filter
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

Welche Bedeutung hat die Luftfeuchtigkeit für das Klavier bzw. den Flügel?

Optimal für das Piano ist ein Klima ohne große Schwankungen. Insbesondere die Luftfeuchtigkeit sollte immer bei ca. 50-60 % liegen. In unserer Klimazone ist das Piano aber mitunter stärkeren Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsschwankungen unterworfen. Die Luftfeuchtigkeit im Raum hängt stark von der Raumtemperatur ab, die wiederum durch die Außentemperatur beeinflusst wird. Im Sommer ist die Luftfeuchtigkeit eher hoch, im Winter hat man eher trockene Heizungsluft. Das ist für das Piano alles andere als optimal und wirkt sich negativ auf die empfindlichen Klaviere und Flügel aus. Sie bestehen zu großen Teilen aus Holz, das sich bei Luftfeuchtigkeitsschwankungen ausdehnt und zusammenzieht. Dieses Fluktuationsverhalten betrifft beispielsweise den aus Holz bestehenden Resonanzboden, der auf die Klaviersaiten einwirkt. Es kommt zu Verstimmungen. Aber sogar Schäden am Instrument können durch ständige Veränderungen des Holzes nach einiger Zeit auftreten.

Kommen Sie für weitere Infos und für eine Beratung zum Thema "Luftbefeuchter Klavier" und andere (Pflege-) Artikel gerne auf uns zu oder schauen Sie sich auf unserer Zubehör-Seite um. Wir freuen uns auf Sie!

In welcher Jahreszeit sollte man ein Klavier stimmen lassen?

Um den wunderschönen Klang des Pianos zu erhalten, ist es wichtig das Klavier regelmäßig stimmen zu lassen. In der Regel sollte das ein- bis zweimal im Jahr geschehen. Die richtige Zeit zum Stimmen ist nach Ende der Heizperiode, das heißt im Frühling. Bei Bedarf wäre dann im Herbst ein guter Zeitpunkt für eine weitere Stimmung.

Wie funktioniert der Piano Life Saver von Dampp Chaser?

Das Piano Life Saver System von Dampp-Chaser besteht aus drei wesentlichen Komponenten, die in ihrem Zusammenwirken die Luftfeuchtigkeit im Inneren des Instruments konstant auf dem optimalen Niveau halten: Hygrostat, Be- und Entfeuchter. Ein Hygrostat regelt die relative Luftfeuchtigkeit in Räumen, er ist also ein Feuchtigkeitsregler bzw. Feuchtefühler. Der Hygrostat misst ständig die Luftfeuchtigkeit im Inneren des Klaviers. Sinkt die Luftfeuchtigkeit ab, so aktiviert er den Luftbefeuchter, um der Luft Feuchtigkeit hinzuzuführen. Steigt sie zu sehr an, so wird der Luftentfeuchter aktiviert, um den Feuchtigkeitsgehalt der Luft zu senken.

Wie pflege ich mein akustisches Klavier richtig?

Auch wenn Sie sich für ein Luftfeuchtigkeitskontrollsystem entschieden haben, so sollten Sie das Klavier dennoch hin und wieder stimmen lassen, denn auch (sehr) häufiges Spielen kann Verstimmungen zur Folge haben. Sie werden aber feststellen, dass das Klavier deutlich seltener gestimmt werden muss. Abgesehen davon, sollten Sie das Klavier so oder so ab und zu von einem Fachmann anschauen und warten lassen. So können kleine Schäden frühzeitig erkannt und behoben werden, was die Lebensdauer Ihres Klaviers verlängert.

Darf ein Klavier auf einer Fußbodenheizung stehen?

Eine Fußbodenheizung kann für Klaviere grundsätzlich sehr problematisch sein, da die Fußbodenheizung natürliche Produkte wie Holz zum Teil intensiv austrocknet. Das gilt auch für Klaviere und Flügel, die zu einem großen Teil aus verschiedenen Hölzern bestehen. Besonders alte Instrumente überstehen das nicht gut. Sie stammen aus einer Zeit vor Trockenkammern. Das Holz wurde auf Dachböden oder in Scheunen getrocknet, wodurch immer noch einige Feuchte im Holz verblieb, aus dem dann das Klavier gebaut wurde. Das Holz für moderne Klaviere wird in der Regel in Trockenräumen getrocknet und ist sehr viel trockener, wenn das Klavier gebaut wird. Die alten Klaviere trocknen daher durch Fußbodenheizungen sehr viel stärker aus. Große Risse können die Folge sein. Besonders alte Klaviere sollten - soweit vermeidbar - nicht auf einer Fußbodenheizung stehen. Wenn es gar nicht anders geht, so sollte zum Schutz des Klaviers unbedingt ein gutes Piano Life Saver System, wie das von Dampp-Chaser, eingebaut werden.