Young Chang

Young Chang
– Klaviere und Flügel aus Korea

Klaviere und Flügel der südkoreanischen Herstellers Young Chang sind ein guter Tipp für jeden, der auf der Suche nach einem hochwertigen und gleichzeitig preiswerten Piano ist. Erwarten dürfen Sie gute Qualität, gleichmäßige Spielbarkeit, ästhetisches Design und exzellente Ergebnisse im Klang bei einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis. Großer Bekanntheit erfreuen sich die Young Chang Pianos bereits seit geraumer Zeit auf dem asiatischen und dem amerikanischen Markt. Wissenswert ist auch, dass Young Chang ab Ende der achtziger Jahre bis ins Jahr 2003 die in Europa beliebten Mittelklasse-Instrumente Weber und die High-End Instrumente Albert Weber herstellte. [weiterlesen...]

Oh, oh! Das klingt aber nicht gut:

Wir können keine Produkte entsprechend dieser Auswahl finden.


Hier spielt die Musik:


Sind Sie auf der Suche nach Produkten, die wir noch nicht im Sortiment haben? Schreiben Sie uns!


Welche Qualität haben Klaviere der Marke Young Chang?

Die Pianos werden von hochqualifizierten Mitarbeitern aus ausgezeichneten Materialien hergestellt. Alle aktuellen Klaviere und Flügel wurden von dem hochangesehen und preisgekrönten Designer Del Fandrich neugestaltet. Es erwartet Sie eine hervorragende Tonqualität und Gleichmäßigkeit im Spielgefühl und dem wunderbar hellen Klangbild über die gesamte Tastatur hinweg. Verbaut werden hochwertige Materialien wie Ahorn sowie Hämmer, die in einem kalten Herstellungsverfahren geformt werden und Resonanzböden aus Fichtenholz. Dadurch wird eine optimale Schallübertragung, ein noch schöneres Klangbild und die besondere Langlebigkeit der Klaviere erreicht. Einzigartig sind insbesondere der schwebende Resonanzboden und die direkt gekoppelten Bassstege, wodurch ein kräftiger, ausdrucksstarker Bass, wie er sonst häufig nicht einmal bei größeren Instrumenten anzutreffen ist, erreicht wird.

Sind gebrauchte Instrumente aus Fernost empfehlenswert?

Die Antwort ist hier: es kommt darauf an. Sehr preiswerte Modelle einiger asiatischer Hersteller sind häufig weniger langlebig wie beispielsweise etwas teurere europäische Einsteigermodelle. Hier kommt es aber stark auf das Modell, das Alter und den Zustand des Pianos an. Es gibt auch gebrauchte Einsteigerklaviere asiatischer Hersteller, die kaum genutzt wurden, noch nicht alt oder aber sehr robust sind. Hier empfiehlt sich in jedem Fall eine Beratung durch einen Fachhändler. Natürlich gibt es gebraucht auch wunderbare Premium-Instrumente asiatischer Hersteller. Aus dem Hause Young Chang erfreut sich insbesondere der Flügel Young Chang G-185 außerordentlicher Beliebtheit. Dieser Flügel ist bekannt für seine ausgezeichnete Performance zum kleinen Preis. Er wird heute nicht mehr produziert und ist ein gutes Beispiel für ein großartiges Instrument, das man noch gebraucht finden kann.

Wo werden die Instrumente produziert?

Young Chang Flügel und Klaviere werden in Südkorea und China produziert. Begonnen hatte alles 1956 mit einem Klaviergeschäft dreier Brüder in Incheon bei Seoul. Die Klaviere wurden in Einzelteilen gekauft, um die teure Luxussteuer zu umgehen, und dann vor Ort zusammengesetzt. Um eine bessere Qualität anbieten und die hohe Nachfrage bedienen zu können, begann das Unternehmen ab 1967 - in Zusammenarbeit mit Yamaha - mit der eigenen Fabrikation von Pianos. Zeitweise war Young Chang mit über hunderttausend Klavieren und Flügeln im Jahr der größte Pianofabrikant der Welt. Seit 2006 gehört Young Chang zu dem Konzern Hyundai Development Company (HDC) und firmiert seit 2018 unter dem Namen HDC Young Chang.

Was kostet ein Klavier bzw. Flügel von Young Chang?

Die Preise von neuen Young Chang Instrumenten hängen maßgeblich vom Modell, der Ausstattung und Oberflächenbehandlung ab. Ein neues Young Chang Klavier kostet zwischen rund 5.000 Euro (Modell 112) und 12.000 Eruo (Modell 131). Die Preise für neue Young Chang Flügel liegen zwischen rund 10.000 Euro (Modell 155) und 32.000Euro (Modell 395).

Ein gebrauchtes Instrument kann man grundsätzlich noch deutlich preiswerter erstehen. Hier wird der Preis vor allem vom Modell, Alter und Zustand des Pianos bestimmt.

Welche Modelle gibt es von Young Chang?

Young Chang produziert derzeit sechs Klavier- und vier Flügelmodelle. Unter den Klavieren gibt es die zwei „Studio“ Modelle Y-114 und Y-118, welche bestens geeignet für den privaten Gebrauch und den Klavierunterricht sind, ebenso wie das wunderschöne, romantische Design-Modell Y-118R. Die beiden „Professional“ Modelle Y-121 und Y-131 richten sich vor allem an ambitionierte bis professionelle Pianisten und das „Institutional“ Klavier Y-116 ist ein schönes Piano für Schulen und ähnliche Institutionen .

Flügel gibt es von Young Chang in vier Modellen: Den kleinen „Baby Grand“ Flügel Y-150, das Standard-Flügelmodell „Classic Grand“ Y-157 und die beiden „Professional Grand“ Flügel Y-175 und Y-185.

Verfügbare Oberflächenbehandlungen, die je nach Modell variieren, sind: Ebenholz poliert, Ebenholz satiniert, weiß poliert, schwarz poliert, rotes Mahagoni poliert, braunes Mahagoni poliert, Mahagoni satiniert, Nussbaum poliert, Walnuss poliert und französische Kirsche satiniert.

Für wen ist ein Instrument von Young Chang geeignet?

Young Chang Pianos gibt es als Einsteigermodelle, für Fortgeschrittene und für ambitionierte bis professionelle Pianisten. Alle Modelle teilen dabei das hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis. Insbesondere die Einsteiger-Klaviere gibt es schon zum relativ kleinen Preis, so dass ein neues Young Chang Klavier für fast jedermann erschwinglich sein dürfe. Andernfalls kann ein gebrauchtes Young Chang Klavier eine interessante und noch einmal preiswertere Option sein, die Sie in Betracht ziehen sollten.