Seiler

Seiler Klaviere und Flügel
- Klavierbaukunst aus dem unterfränkischen Kitzingen

Die Ursprünge des Klavierbauunternehmens Seiler reichen zurück ins Jahr 1849. Damals begann Firmengründer Eduard Seiler Klaviere im heutigen Legnica (Polen) zu bauen. Unter seinem Bruder Johannes Seiler entwickelte sich das Unternehmen um die Jahrhundertwende zum größten Klavierhersteller Osteuropas und erlangte Bekanntheit in aller Welt. Nach 1945 musste die Familie Polen verlassen. Steffan Seiler baute das Unternehmen 1954 zunächst in Kopenhagen und ab 1962 im unterfränkischen Kitzingen wieder auf. Nach seinem Tod führte seine Frau Ursula das Unternehmen weiter, bis es 2008 aufgrund wirtschaftlicher Schwierigkeiten vom koreanischen Musikinstrumentenhersteller Samick übernommen wurde. [weiterlesen...]

Filter
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste
  1. Seiler Klavier 116 Kirschbaum satiniert (158816)
    Miete
    157,00 €
    zzgl. Versand
    7.850,00 €
    Versand 0,- € & inkl. MwSt.
  2. Seiler Flügel 180 Nussbaum satiniert (140706)
    Miete
    374,00 €
    zzgl. Versand
    18.700,01 €
    Versand 0,- € & inkl. MwSt.
  3. Seiler Klavier 122 Platane satiniert Konsolen Quiet Time (167538)
    Miete
    185,00 €
    zzgl. Versand
    9.250,00 €
    Versand 0,- € & inkl. MwSt.
  4. Seiler Klavier 123 Nussbaum poliert Klassizismus (152270)
    Miete
    149,00 €
    zzgl. Versand
    7.450,00 €
    Versand 0,- € & inkl. MwSt.
Filter
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

Wo werden Seiler Klaviere gefertigt?

Bis zum Ende des zweiten Weltkrieges wurden Klaviere und Flügel von Seiler in Schlesien hergestellt. Nach einigen Jahren Produktion in Kopenhagen siedelte das Unternehmen 1962 zu seinem heutigen Standort in Kitzingen um. Seit der Übernahme der Firma durch den koreanischen Musikinstrumentenhersteller Samick im Jahr 2008 ist der Markenname Seiler besonders beliebt auf dem asiatischen Markt. Die meisten Modelle von Seiler werden nach wie vor in Kitzingen produziert, mit Ausnahme der Einsteiger-Reihe Johannes Seiler, die im indonesischen Werk von Samick hergestellt werden.

Wie gut sind Seiler Pianos?

Instrumente von Seiler zählen zur Mittel- bis Oberklasse des europäischen Klavierbaus. Besonders die neueren Instrumente verbinden traditionelle Handwerkskunst und Klavierbau Know How mit moderner Technik. Die Qualität gebrauchter Klaviere und Flügel hängt allerdings maßgeblich vom Zustand und Alter des Instruments ab. Grundsätzlich haben Seiler Instrumente einen unverwechselbaren Klang, der als sehr brilliant aber auch singend beschrieben werden kann.

Was kostet ein (gebrauchtes) Instrument von Seiler?

Die Preise für neue Seiler Instrumente variieren je nach Modell, Größe und Ausstattung. Der Preis für ein neues Klavier startet bei ungefähr 6.000 EUR. Für einen neuen Flügel müssen Sie etwa 15.000 EUR aufwärts einplanen. Der endgültige Preis wird bei jedem Instrument vor allem beeinflusst durch Größe, Modell, Farbe, Furnier, Ausführung und eine etwaige Silent Funktion.

Gebrauchte Instrumente sind naturgemäß deutlich günstiger. Der genaue Preis ist allerdings abhängig vom Zustand und Alter des Pianos. Ein gut erhaltenes Seiler Klavier gibt es schon ab einem Preis von 3000 Euro, ein gebrauchter Flügel schlägt mit ungefähr 9000 Euro zu Buche.

Wie alt ist mein Seiler Klavier?

Das Alter eines Klaviers oder Flügels können Sie über die Seriennummer bestimmen. Diese finden sie bei den meisten Pianos auf der Gussplatte. Mit der Seriennummer können Sie über die Internetseite pianoagecalculator.com oder über den Klavierhändler Ihres Vertrauens das Baujahr und somit das Alter heraus finden.

Welche Modelle gibt es von Seiler?

Unter dem Markennamen Seiler finden Sie eine Vielzahl von Klavier- und Flügelmodellen, die sich nicht nur hinsichtlich des Designs unterscheiden. Mit der Übernahme durch Samick produziert Seiler in Deutschland in erster Linie Instrumente für gehobenere Ansprüche auch für den Konzertbereich, während die Einsteigermodelle in Indonesien gefertigt werden. Während ältere Modelle meist in Holzoptik sind (z.B. Nussbaum oder Mahagoni), sind moderne gebrauchte Instrumente von Seiler meist klassisch schwarz poliert mit Chrombeschlägen. Bei neuen Instrumenten haben Sie die freie Wahl zwischen unterschiedlichen Ausführungen und Designs.

Für wen sind Instrumente der Marke Seiler geeignet?

Instrumente von Seiler eignen sich sowohl für Einsteiger als auch Spieler mit viel Erfahrung. Besonders gebrauchte Instrumente aus deutscher Produktion sind für diejenigen zu empfehlen, die Wert auf hochwertige europäische Klavierbaukunst legen, einen traditionsreichen Namen schätzen, aber kein Budget für ein modernes Instrument der Oberklasse haben.