Digitale Konzerte
in unseren Eventräumen

Um Ihnen Zeit zu Hause angenehmer zu machen verzaubern wir Sie in dieser außergewöhnlichen Situation mit digitalen Konzerten. Diese könnnen Sie im Livestream verfolgen oder danach als Aufzeichnung genießen.

Das Wohnstift Rathsberg entführt Sie mit außergewöhnlichen Konzerten in die Welt des Jazz:

Klassik-Konzert: Richard Wagner & Johannes Brahms

Muttertagskonzert DoppelPOHLig – ZWEI FLÜGEL FÜR ZWEI

Jazzkonzert mit Paulo Morello und Tizian Jost

Jazzkonzert mit Jermaine Landsberger und Sandro Roy


Do. 23. Juli 2020
Klassikkonzert im Livestream

Richard Wagner: Vorspiel zu „Die Meistersinger von Nürnberg“
Fassung für Klavierquintett von Alexander Ritter

Alexander Ritter (1833-1896) war ein früher Wagnerianer. Hauptberuflich war er Konzertmeister der Meininger Hofkapelle und es ist gut möglich, dass er bei der Uraufführung von Brahms 4. Symphonie mitwirkte. Ritter komponierte auch (Kammermusik, Lieder, Symphonisches, zwei Opern) und war gut mit Richard Strauss bekannt: Der in der Partitur abgedruckte programmatische Text zu dessen symphonischer Dichtung „Tod und Verklärung“ stammt von ihm.

Johannes Brahms: Quintett für Klavier und Streicher f-moll op. 34
(1865)

  1. Allegro non troppo
  2. Andante, un poco Adagio
  3. Scherzo. Allegro - Trio
  4. Finale. Poco sostenuto - Allegro non troppo

Musiker

  • Agata Policinska-Malocco – Violine
  • Rolf Gelbarth – Violine
  • Ulrich Schneider – Viola
  • Christoph Spehr – Violoncello
  • Christian Reuter – Klavier

Veranstalter

Das Wohnstift Rathsberg veranstaltet in unseren Eventräumen Jazzkonzerte, die Sie als Livestream in Ihr Wohnzimmer übertragen werden. Anschließend können Sie sich die Aufzeichnungen ansehen.


So. 10. Mai 2020
Muttertagskonzert DoppelPOHLig – ZWEI FLÜGEL FÜR ZWEI

Um Ihnen Zeit zu Hause angenehmer zu machen verzaubern wir Sie in dieser außergewöhnlichen Situation mit einem digitalen Konzert.

Hildegard & Victoria Pohl
Mutter und Tochter, zwei Pianistinnen, zwei Flügel, 176 Tasten

Beide Frauen teilen sich zwei große Leidenschaften: Klassische Musik und die Kunst der swingenden Improvisation. Dass bei Mutter und Tochter beides möglich ist, betrachten sie als großes Geschenk. Sie zaubern aus ihrem musikalischen Spektrum eine Stunde Musik zwischen Swing und Blues, Beethoven und Bossa Nova, Stevie Wonder und Piazzola.

Ein ganz besonderes Konzert an zwei Konzertflügeln. Dieser Abend wird nicht Lang-Lang sondern Pohl-Pohl!


Do. 30. April 2020
Jazzkonzert im Livestream mit Paulo Morello und Tizian Jost

Paulo Morello

Paulo Morello
Jazzgitarrist

Paulo Morello gilt als einer der interessantesten Jazzgitarristen Europas. Zusammen mit der Grammy-Gewinnerin Leny Andrade oder dem Bossa Nova-Urvater Johnny Alf gastierte Morello auf den bedeutendsten Europäischen und Südamerikanischen Jazz Festivals. Seine Feuertaufe in Sachen Hammond-Trio bestand er als Sideman des legendären Jimmy Smith, den er auf dessen letzter Europa-Tournee begleitete.

Aktuell tourt Morello mit seinem Trio „Hammond Eggs“ mit den US-Musikern Randy Brecker und Bob Mintzer. Darüber hinaus arbeitete er mit Paul Kuhn, Ivan Lins, Airto Moreira, Roberta Gambarini, Philip Catherine oder Larry Coryell zusammen. “Paulo Morellos Gitarre klingt als hätte es George Benson nach Rio de Janeiro verschlagen", so die AZ München.

Er ist Professor für Jazzgitarre an den Musikhochschulen in Berlin und Nürnberg.

Tizian Jost

Tizian Jost
Jazzpianist

Tizian Jost ist Jazzpianist, Vibraphonist, Komponist und Dozent.

In seinen eigenen Worten beschreibt er seinen Werdegang: Im Alter von achtzehn Jahren zog ich dann 1985 nach München und stellte überrascht fest, dass ich mit meinen Fähigkeiten bereits in Profibands meinen Mann stehen konnte. Bald schon spielte ich in der Band des Trompeters Franz-David Baumann, einem Musiker den ich sehr schätze und mit dem ich bis heute die Bühne teile. Darauf folgte eine Zusammenarbeit, die mich sehr prägen sollte: Nämlich das Duo mit einem der originellsten Jazzmusiker der europäischen Szene, Gunther Klatt. Diese musikalische Partnerschaft hielt über zwölf Jahre und führte uns auf Tourneen durch ganz Europa und im Auftrag des Goethe-Instituts, als Vertreter des deutschen Jazz, nach Indien, Süd- und Mittelamerika. Dieses Schaffen – dokumentiert auf der CD Live in Mexico von 1993 – löste eine Riesenwelle von Duos aus.

Ab dem Jahr 1987 war ich «Hauspianist» im legendären Münchner Jazz-Club Allotria. Hauspianist? Diesen Begriff muss man vielleicht erklären: Ein Hauspianist spielte in einem Jazzclub mehrere Male die Woche in wechselnden Besetzungen. Es gab eine feste Band, die ergänzt wurde um Gäste wie den Kontrabassisten Thomas Stabenow und Paulo Cardoso, die Tenor-Saxofonisten Roman Schwaller und Tony Lakatos oder dem Elder Statesman der Münchner Jazz-Szene, dem Trompeter Dusko Goykovich. Dazu kam die Begleitung von Stargästen wie den amerikanischen Jazzsänger Mark Murphy.

Weitere Infos auch auf facebook


So. 05. April 2020
Jazzkonzert mit Jermaine Landsberger und Sandro Roy

Jermaine Landsberger, ein deutscher Jazz-Organist und Pianist, beeindruckt auf dem nagelneuen Grand Piano 214VC von Bösendorfer.

Begleitet wird er von Sandro Roy auf der Violine. Er gilt als Shootingstar an der Violine im Bereich Klassik und Jazz und wird als einer der vielversprechendsten jungen Violinisten weltweit gesehen.


Copyright © 2020 Klavier Kreisel GmbH & Co. KG